Position: Jugendbetreuerin und Ausbildungskoordinatorin Handball
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: 02236/26833/204
Handy: 0664/6326621

Mit der Verpflichtung von Natascha Rusnachenko als Erzieherin und Ausbildungskoordinatorin der Sparte Handball gelang es dem Österreichischen Leistungssportzentrum Südstadt 2007, eine echte Koryphäe auf diesem Gebiet zu engagieren. Die ehemalige Weltklasse-Torfrau (siehe Factbox) kann auf unglaubliche 23 Jahre Erfahrung als Profihandballerin verweisen und bringt die legendäre sowjetisch-russische Handballschule nach Österreich.

Rusnatschenko wurde von Österreichischen Handballbund ÖHB als Ausbildungskoordinatorin nominiert und ist grundsätzlich für sämtliche Angelegenheiten des Verbandes im Leistungsmodell verantwortlich. Das bedeutet, dass die Ausbildungskoordination eine wichtige Schnittstelle zwischen Verband und ÖLSZ bekleidet.

Das Aufgabengebiet der 40-Jährigen ist vielfältig: neben der Koordinierung und Abstimmung der täglichen Arbeit im ÖLSZ plant Rusnatschenko die Neuaufnahmen von SchülerInnen im Internat, organisiert Schnuppertage und steht angehenden Schülerinnen und Schülern des ÖLSZ und deren Eltern als erste Anlaufstelle zur Verfügung.

Als ihre wichtigste Aufgabe bezeichnet die 258-fache österreichische Internationale das Finden und Sichten junger Talente. Zu diesem Zweck begibt sich Rusnachenko immer wieder in alle Bundesländer, um talentierte Kinder zu finden und ihnen in späterer Folge die Möglichkeit zu geben, sich im Fördersystem des ÖLSZ weiterzuentwickeln. Hat sich eine Schülerin oder ein Schüler für das ÖLSZ qualifiziert, profitiert er oder sie während der fünfjährigen Ausbildungszeit von den Erfahrungen und Fähigkeiten der Ausbildungsleiterin.
Darüber hinaus ist Rusnachenko im ÖLSZ auch als Erzieherin tätig, was viele Synergie-Effekte mit sich bringt. Die Ausbildungsleiterin ist damit nicht "nur" der Boss in Sachen Handball, sondern steht auch mit Rat und Tat zur Seite, sollten einmal persönliche Probleme auftreten. Durch diese Rundumbetreuung - sowohl als Erzieherin, als auch als Trainerin und Ausbildungsleiterin - soll den künftigen SpitzensportlerInnen die bestmögliche Betreuung geboten werden.

Auch in punkto Training und Wettkampfvorbereitung ist der Ausbildungsleiter gefordert: Rusnachenko erstellt zusammen mit ÖLSZ-Trainer Ferenc Kovacs Trainings- und Wettkampfpläne, plant Turniere, Testspiele u.v.m. Des weiteren analysiert sie mit einem Team die gebrachten Leistungen in Training und Wettkampf, anhand derer schließlich über den Weiterverbleib einer SchülerIn im ÖLSZ entschieden wird.

Laufbahn als aktive Leistungssportlerin

  • 1985-2008: Profispielerin bei Spartak Kiev, Fjellhammer, Mc Donald's Wr. Neustadt, Hypo NÖ
  • 1986-1990: Nationalteamspielerin für die UdSSR
  • 1992-2008: Nationalteamspielerin für Österreich
  • Sechsfache Championsleaguesiegerin, Achtfache österreichische Meisterin, Zweifache Juniorenweltmeisterin, 5.Platz Olympia in Barcelona und Sydney

Trainerausbildung

  • staatlich ausgebildete Sportlehrerin und Handballtrainerin in Kiev
  • Österreichische staatlich geprüfte  B Lizenz Handballtrainerin

Sonstiges

  • Geboren am: 13.5.1969 in Kiev (damalige UdSSR)
  • Familienstand: Verheiratet, 2 Kinder (Alexej, Michael)
  • Ausbildung: Universität für Leibeserziehung und Sport in Kiev, staatlich ausgebildete Sportlehrerin und Handballtrainerin.
Aktuelle Seite: Home Kontakt Kontaktpersonen Sport Handball Natascha Rusnachenko