Die Handelsschule für Hochleistungssportler vermittelt in integrierter Form Allgemeinbildung und kaufmännische Bildung, die zur Berufsausübung in allen Zweigen der Wirtschaft, der Verwaltung und Bereichen des Sports qualifizieren.

Die Handesschule wird in Form einer 5-Tages-Woche geführt (Samstag ist unterrichtsfrei). Die Ausbildung an der Handelsschule dauert 4 Jahre (statt 3), umfasst alle kaufmännischen Unterrichtsfächer und endet mit einer Projektarbeit und der  Abschlussprüfung. Nähere Informationen bieten die Stundentafeln der jeweiligen Jahrgänge. Dabei wird in den höheren Klassen durch die Reduzierung der wöchentlichen Unterrichtszeit auf die zunehmende sportliche Belastung der Schüler und Schülerinnen Rücksicht genommen.

Durch besondere Fördermaßnahmen können schulische Defizite aufgearbeitet werden:

  • In den Schularbeitsfächern werden regelmäßig Förderstunden angeboten. Lerndefizite, die durch sportliche Abwesenheiten entstehen, können durch individuelle Betreuung problemlos beseitigt werden.
  • Quereinsteiger können durch gezielten Förderunterricht Unterrichtsfächer nachlernen und schließlich als ordentliche Schüler/innen aufgenommen werden.
  • Weiters werden Lernpakete in traditioneller Form oder über die Lernplattform den Schülern und Schülerinnen zu ihren Wettkämpfen und Trainingslagern mitgegeben.
  • Aufgrund der niedrigeren Klassenschülerhöchstzahl kann den individuellen Bedürfnissen der Sportler Rechnung getragen werden.
Aktuelle Seite: Home Schule Handelsschule